Anbindung

Anbindung

Sämtliche Standorte der MIVITEC befinden sich im eigenen Glasfaser-Backbone und bieten dadurch hohe Ausfallsicherheit, Zuverlässigkeit und Flexibilität. Mittels CWDM-/DWDM-Technologie werden auf dem Backbone zusätzliche Kapazitäten mittels Trennung von Wellenlängen geschaffen. Für spezielle Projekte können auch einzelne Faserpaare bereitgestellt werden.

Die Anbindung an das Internet erfolgt über ein eigenes Autonomes System (AS41412) mit dynamischem BGP4-Routing über zahlreiche Carrier wie Level(3) / CenturyLink, Telia Company, KPN und andere sowie direktes Peering am DE-CIX, dem größten Internet-Knotenpunkt in Frankfurt mit über 200 Carriern. Jedes der Rechenzentren verfügt über eine eigene Internet-Anbindung, um bei Ausfall der anderen Standorte und des Backbones weiterhin erreichbar zu sein. Die Bandbreiten der Anbindung je Carrier betragen jeweils mindestens 10 Gbps.

Details in Stichpunkten:

  • Direkte redundante Anbindung an das moderne, globale Netzwerk von Level(3) / CenturyLink
  • Direkte Anbindung an das globale Netzwerk der Telia Company
  • Direkte Anbindung an das europäische Netzwerk von KPN
  • Direkte Anbindung an DE-CIX (der größte Internetknoten der Welt)
  • Das Netzwerk ist vollständig IPv6 kompatibel. Kunden bekommen sowohl IPv4, als auch IPv6 Adressen zugewiesen.
fotolia_100999003_xs.jpg

Über 300 Peerings mit Internet Providern und Carriern, wie z.B.:

  • Telefonica Germany (O2 und HanseNet)
  • Kabel Deutschland
  • 1und1
  • M-net
  • Versatel
  • QSC
  • Kabel BW
  • Deutsches Forschungsnetz (DFN)
  • Hurricane Electric
  • RETN
  • Atrato IP Networks
  • Init7

Gerne beraten Sie unsere Spezialisten!

Kontakt

MIVITEC GmbH
Wamslerstr. 4, 81829 München
Notfall-Support (24x7 erreichbar)

Navigation